Samstag, 6. Mai 2017

Waldmeister Sirup


Heut zeige ich euch wie man Waldmeistersirup herstellt. Wir haben im Garten so viel frischen Waldmeister, das wir ihn gar nicht verbrauchen können ohne ihn haltbar zu machen. Den besten Geschmack bekommt man, wenn man die Pflänzchen kurz vor der Blüte erntet.
Aber vorsicht! Zu viel Waldmeister kann giftig sein. Die Produkte in den Supermarktregalen enthalten alle keinen echen pflanzlichen Waldmeister, da diese bei großen Mengen giftig ist.

Dazu brauchen wir:

1 Liter Wasser
1 kg Zucker
frischer Waldmeister (etwa 2 Hände voll)

Den Waldmeister über Nacht welken lassen. Dann entfaltet er seinen Geschmack vollends.


Das Wasser mit dem Zucker aufkochen bis es klar ist.




Danach den Topf vom Herd nehmen und den Waldmeister hinzufügen.


Das je nach Belieben bis zu einer Nacht ziehen lassen.

Den Waldmeister abgießen.


Den Sirup bis zur gewünschten Sämigkeit einkochen. Bei mir hat es ca. 1 Stunde gedauert. Am Besten den Topf mit einem Spritzschutz abdecken. Der Dampf muss entweichen können, aber die Spritzer setzen sich schnell am Herd fest.




Das Sirup bis zur gewünschten Sämigkeit einkochen. Bei mir hat es ca. 1 Stunde gedauert. Am Besten den Topf mit einem Spritzschutz abdecken. Der Dampf muss entweichen können, aber die Spritzer setzen sich schnell am Herd fest.

Das Sirup kann man gut mit Mineralwasser oder Sekt mischen.

Viel Spaß beim Nachmachen wünscht
Signora al Dente

PS: Schreibt mir doch wenn ihr noch mehr Anwendungsideen habt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten